umschlagdastatgotttitel kleinVORWORT

 

"DAS TAT GOTT!"
Wenn die Geschichte unseres Verbandes unter diesem Leitwort verfaßt wurde, dann soll damit bezeugt werden, daß in Entstehung, Wachsen und Werden unserer Stadtmissionen und Gemeinschaften Gottes Handeln deutlich wurde. Er hat durch Menschen, die sich in seinen Dienst rufen ließen, in unserer Region Geschichte gemacht.
Dafür wollen wir unserem Herrn danken.

Dankbar erinnern wir uns aber auch an die Väter und Mütter in den Stadtmissionen und Gemeinschaften, die in Treue und Glaubenszuversicht den Weg voran gegangen sind. Oftmals haben sie aus kleinen Anfängen heraus ihren stillen Dienst getan, den der Herr Jesus gebraucht hat, seine Gemeinde zu bauen. Unser Auftrag ist
es nun, ihrem Zeugnis nachzufolgen.

Vieles hat sich verändert im Laufe unserer Verbandsgeschichte. Manche Kreise sind gewachsen und bestehen bis heute, andere mußten aufgegeben werden und neue sind hinzugekommen. Doch unser Herr und sein Wort haben sich nicht gewandelt. Er ist heute derselbe wie gestern und sein Wort gilt uns wie den Vätern und Gründern
unseres Verbandes.

Deshalb wollen wir im Vertrauen auf seine Zusagen in den Herausforderungen unserer Zeit an seinem Wort festhalten und mithelfen, daß es verkündigt wird, damit Menschen davon erfaßt werden und die Gemeinde wächst.

"Dienet dem Herrn mit Freuden!" (Ps.100)

Allen, die an der Darstellung unserer Verbandsgeschichte anläßlich des 100jährigen Jubiläums des Gnadauer Gemeinschaftsverbandes mitgearbeitet haben, ein herzliches Dankeschön. Besonderer Dank gilt Bruder Helmut Diedrichs, Arheilgen, der die redaktionelle Bearbeitung übernommen und die Herausgabe besorgt hat.

Mühltal, im März 1988 Gerhard Becker 1. Vorsitzender

pdf Das tat Gott in PDF- Leihweise kann man ein Exemplar bei Helmut W. Diedrichs anfordern. 

Back to Top